Zum Inhalt springen

Die EU-Datenschutzgrundverordnung

seitenbilder-2017-eudsgvo.png

Ab dem 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Sie wurde 2016 verabschiedet und wird nun in diesem Jahr starten. Hier einige Stichworte und die wichtigsten Neuerungen für Deutschland:

  • Einheitlicher Datenschutz in Europa
    Gleiches Recht für Alle - schafft auch gleiches Datenniveau
  • Markortprinzip
    Die EU-DSGVO gilt auch für Unternehmen, die nicht in der der EU niedergelassen sind, sofern sie aber Daten von EU-Bürgern verarbeiten (bzw. ein Angebot auf dem Gebiet der EU haben).
  • Personenbezogene Daten besser geschützt
    Die Verbreitung der Internetverfahren und -Optionen machte es nötig, dass die dort gespeicherten Daten sicher verarbeitet werden. Durch die EU-DSGVO ist dies einheitlicher geregelt.
  • Rechtswirksame Einwilligungen erst am 16 Jahren
    Kinder und Jugendliche sollen wirksam geschützt werden. Einwilligungen dürfen nur von Personen ab der Vollendung des 16. Lebensjahres entgegen genommen werden.
  • Dokumentations- und Meldepflichten bei Datenschutzverletztungen
    Sind nun eindeutig definiert und mit Vorgaben belegt.
  • Privacy-by-Design / Default
    Software-Hersteller müssen Datenschutzoptionen bieten bzw. unterstützen.
  • Auftragsdatenverarbeitung (ADV / AV)
    Beide Seiten einer AV haften nun und müssen im Sinne des Datenschutzes tätig werden.
  • Bußgelder
    Die Bußgelder sollen wirksam ausgesprochen werden und die Höhe der max. Strafen hängt vom Umsatz des Unternehmens ab.
  • Double-Opt-In-Verfahren zwingend
    Zustimmungen und Einwilligungen müssen nachweislich erfolgen
  • Nachweis der Herkunft
    Unternehmen müssen die Herkunft und die Einwilligung zur Nutzung von Daten nachweisen können.
  • Auskunftsrecht verstärkt
    Unternehmen müssen darauf vorbereitet sein, Auskunft über die gespeicherten Daten zu geben.
  • Löschkonzepte
    Damit Daten nicht "ewig" gespeichert werden, muss ein Löschkonzept erstellt werden.

 Dies ist nur ein kurzer Ausblick, der auf die neue EU-DSGVO hinweist.

Quellen im Internet:

Gesetze im Internet

BDSG

EU-DSGVO der EU

Für weitere Details sprechen Sie uns bitte direkt an:
Tel.: 02307.28744.88
infop2consultde 
oder per Kontaktfomular