Auch digitale Lösungen beginnen im Kopf...

Digitalisieren.

Text folgt.

Ausgangslage

Definieren wir zunächst, was der aktuelle Stand Ihrer Technik ist und was Ihnen aktuell fehlt. Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Wo wollen sie hin?

Ressourcen

Auf welche Ressourcen, können wir zurück greifen. Was steht aktuell schon zur Verfügung und wird vielleicht noch nicht richtig genutzt. Menschen - Maschinenen - Software.

Handlungsempfehlungen

Was brauchen wir, um die Ziele zu erreichen? Was sollte man haben, um mit der Technik erfolgreich zu sein? Welche Veränderungen sind nötig, um effektiver zu werden?

Umsetzungsplan

Aus dem einen großen Schritt, machen wir viele kleine Schritte. Schauen, was am einfachsten geht und den meisten nutzen bringt und nutzen Erfahrungen für die schwierigen Dinge.

Mitarbeiterbegeisterung

Lassen Sie uns Ihre Mitarbeiter für die neuen Themen und Herausforderungen begeistern. Schaffen Sie Freiräume im Unternehmen für neue Dinge.

Der Begriff Digitalisierung bezeichnet ursprünglich das Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate und ihre Verarbeitung oder Speicherung in einem digitaltechnischen System. Die Information liegt dabei zunächst in beliebiger analoger Form vor und wird dann über mehrere Stufen in ein digitales Signal umgewandelt, das nur aus diskreten Werten besteht. 

Quelle: Wikipedia

Vom Analogen zum Digitalen

Analoge Belege werden zu digitalen Belegen
Analoge Archivschränke werden zum digitalen Archiv (DMS)
Analoge Notizen werden zu Datenbankeinträgen
Analoge Freigaben werden zum Workflow-Step
Analoge Abstimmungen werden zu Online-Fragen
Analoge Diskussionen werden zu online-Chats
Analoge Weitergabe wird zum digitalen Datenfluß

Aber nicht alles passt zu Ihrem Unternehmen, zu Ihrer Unternehmenskultur. Digitalisierung muss immer ein Mehrwert bieten, nur dann ist sie sinnvoll und effektiv.

 

Lassen Sie uns gemeinsam prüfen, wobei sie ihr Unternehmen verbessern können. Kontakt.