Datenschutz-Blog. Aktuelles kurz kommentiert.

Welche Alternativen gibt es zu Whatsapp – um den Datenschutz einzuhalten? Whatsapp ist nach wie vor in der Kritik und bekommt es nicht hin, den Datenaustausch des Adressbuchs zu unterbinden. Daher müssen Alternativen gesucht werden, die eine Kommunikation ebenso einfach und doch Datenschutzkonform (DSGVO) machen. Schaut man sich die Testberichte der …
Was das EuGH schon im Oktober festgelegt hat, wurde nun durch den Bundesgerichtshof (BGH) in einem ersten Urteil bestätigt: der Speicherung von Cookies muss aktiv zugestimmt werden. Seit Oktober 2019 diskutieren Datenschützer, Webagenturen, die Werbewirtschaft und nicht zuletzt Unternehmen darüber, wie man mit Cookies korrekt umgeht. Das Cookies eine Einwilligung …

14 | Zoom nutzen

Am Thema Videokonferenzen sieht man, was heute alles möglich ist und erst durch Corona so in den Vordergrund gekommen ist. Nicht für alle Themen und Sitzungen ist es wirklich praktisch und hilfreich, aber doch für einige Punkte des Alltags ist es schlagkräftig. Vor allem die einfache Bedienung und die Teilnahme …
In einigen Unternehmen stand das Wort HomeOffice noch nie auf der Agenda. Aber durch Corona ist alles anders. HomeOffice soll die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schützen und gleichzeitig eine Arbeitsfähigkeit herstellen. Technisch wurde da viel gemacht und auch der Datenschutz wurde beachtet. Aus meiner Sicht wurde aber zu wenig darüber gesprochen, …

10 | Home-Office Guide

Home-Office ist für viele als Begriff bekannt, aber was es umfasst und wie man gut damit umgeht, ist nicht jedem klar. Der Verlag T3 hat dazu ein Guide veröffentlich, der lesenswert und sehr informativ ist. Auf 33 Seiten findet man wichtige Informationen Rechtsinformationen  zum Thema Home-Office /Heimarbeitsplätzen Arbeitsplatzgestaltung Tools für …
Wie schnell eine Verunsicherung entsteht, merken wir alle in diesen Tagen. Bis heute bleiben viele Fragen offen und auch die Einschätzung der Lage fällt echt schwer. Und dann kommt auch noch der Datenschutz in Spiel. Was hat der Datenschutz mit Corona zu tun? Personaldaten: welche Daten dürfen weitergeben werden und …
Es geht kein Weg mehr daran vorbei: Wer Funktionen auf seiner Webseite nutzt, die Daten an Dritte und/oder andere Tracking-Mechanismen ausführen, braucht dafür eine eindeutige Einwilligung oder muss diese Funktion deaktivieren. Fast alle deutschen Datenschutzbehörden habe mittlerweile eine Information dazu veröffentlicht. Das EUGH-Urteil von Oktober 2019 hat dies bereits gefordert, …

07-20 | Bewerberdaten

Im Umgang mit Bewerberdaten ist es wichtig, die Eckpunkte zu kennen und entsprechend umzusetzen. Vor allen in größeren Unternehmen, wandern Bewerberdaten oft wochenlang durch das Bewerbungsverfahren bis es zu einer Entscheidung kommt. Aber mit der Absage eines Bewerbers (m/f/d) beginnen Fristen, die unbedingt einzuhalten sind. Hier einige hilfreiche Stichworte dazu: …
Jetzt werden viele aufatmen, die sich laufend ein neues Passwort ausdecken mussten: die Empfehlung des Bundesamt für Sicherheit in der Informatik (BSI) wurde geändert. Natürlich muss man sein Passwort zeitnah ändern, wenn es gehakt wurde oder zumindest der Verdacht besteht. Aber als Prävention sollen aktuell andere Vorgaben wichtiger sein. Grundsätzlich …
Schon wieder eine Schulung … höre ich sie durchs Internet sagen. Und ich kann es verstehen, denn es gibt soviele Bereiche die geschult werden müssen und dies parallel zum Alltag der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aber was ist die Alternative? Es wird nur die Alternative geben, dass die Mitarbeiter nicht gut …
Office 365 DSGVO konform nutzen Mit der Einführung und Verbreitung von Office 365 kamen auch die Anforderungen des Datenschutzes an diese cloudbasierte Anwendung. Die Verbreitung ist riesig, nur wenige Unternehmen nutzen derzeit kostengünstigere Lösungen wie „openOffice“ oder ähnliche. Aus Sicht des Datenschutzes ist die Nutzung aber nicht unbedenklich. Wo stecken …
Am 29. November 2019 stimmte der Bundesrat dem sogenannten Jahressteuergesetz zu, welches neben anderen Themenbereichen eine Anpassung im Steuerberatungsgesetz zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Steuerberater vorsieht. Für die Änderung setzte sich die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) seit langem ein. Sie ermöglicht Steuerberatern, auch besondere Kategorien personenbezogener Daten als Verantwortliche weisungsfrei im Sinne …
Gute Vorsätze für das neue Jahr Mit einem geeigneten Dokumenten-Management-Programm (DMS oder ECM), können Sie Ihre guten Vorsätze für 2020 direkt und sicher in die Tat umsetzen. Archivieren: Die Flut an Informationen und Dokumenten nimmt laufend zu. Wir spüren kaum etwas vom Bürokratieabbau, wenn es um die Dokumentation von Vorgängen …
Aus der Pressemitteilung des BFDI wurde bekannt, dass ein Bußgeld in Höhe von 10.000,- EUR ausgesprochen wurde, weil keine Benennung des Datenschutzbeauftragten vollzogen wurde. Es ist also genau zu prüfen, ob man in der Pflicht dazu ist und dass dieser dann auch zeitnah benannt werden muss. Quelle: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Pressemitteilungen/2019/30_BfDIverh%C3%A4ngtGeldbu%C3%9Fe1u1.    
Das Datenschutz-Anpassungsgesetz wurde im September/Oktober auf den Weg gebracht und sollte eigentlich einige Schwachstellen ausmerzen. Ein paar unklare Punkte wurden schon bereinigt, aber nichts Wesentliches, was wir uns als Datenschützer gewünscht hätten. Hauptproblem aus meiner Sicht ist die Anpassung der Schwelle für eine Bestellpflicht für Datenschutzbeauftragte. Diese wurde im § …